GEB Newsletter April 2016

Editorial

Liebe Eltern,

seit der letzten Ausgabe des Newsletters ist einige Zeit vergangen. Ein neuer GEB unter neuem Vorsitz hat sich konstituiert und da braucht es manchmal eine Weile, bis sich Alles eingespielt hat. 

Daher nutze ich auch jetzt gerne die Gelegenheit, mich bei allen Eltern noch einmal persönlich vorzustellen: Ich heiße Anne Liebholz und bin seit Ende 2011 im GEB, sowie im REB und Elternbeirat, aktiv. Meine beiden Kinder besuchen das KiZ Stichelstraße in Frankfurt Rödelheim. 

Unser GEB-Newsletter soll Sie über Alles rund um den GEB auf dem Laufenden halten. Aktuelle Informationen finden Sie aber auch immer auf unserer Homepage. 

Im Namen des GEB grüßt Sie herzlich 

Anne Liebholz
(Gesamtelternbeiratsvorsitzende)

GEB intern


Neue GEB-Vorsitzende

Am 10. Dezember 2015 fand die konstituierende Sitzung des GEB Frankfurt statt. Zur neuen Vorsitzende wurde Anne Liebholz gewählt. Brigitte Molter hat den stellvertretenden Vorsitz übernommen. Als Beisitzer wurden Carsten Burgdorf, Burkhard Lang und Uta Nawrath gewählt. 


GEB-Einführungsworkshop 

Am Samstag, den 30. Januar 2016, fand der GEB-Einführungsworkshop im Kinderzentrum Bornweidstraße statt. Dieser Workshop dient den Mitgliedern des GEB dazu, sich untereinander besser kennenzulernen und die Themen für das kommende Jahr festzulegen. Der GEB durfte dabei auch herzlich Frau Strobel von Kita Frankfurt begrüßen, die auf Frau Santifaller als neue pädagogische Leitung folgt. Ihr oblag es, die Rolle von Kita Frankfurt und des Gesamtelternbeirates im Gefüge der Struktur der Stadt Frankfurt darzustellen. 

Bei der Diskussion unter den GEB Mitgliedern kristallisierten sich als mögliche wichtige Themen die Partizipation und Mitwirkungsmöglichkeiten der Eltern bei Kita Frankfurt, neben solchen „Dauerbrennern“ wie nachschulische Betreuung und personelle Ausstattung. 


GEB-Sitzung im März

Die erste offizielle GEB Sitzung des Jahres 2016 fand am Dienstag, den 15. März im Kinderzentrum Hartmann-Ibach-Straße statt. 


Beschlussfähigkeit des GEB

Um die Beschlussfähigkeit des GEB zu erhalten, wurden inaktive Mitglieder aufgefordert, über ihren Verbleib im GEB nachzudenken. Bei einer Niederlegung des Amtes sind die entsprechenden REB-Vorsitzenden und Regionalleitung offiziell darüber in Kenntnis zu setzen, damit eventuelle Nachrücker von den REBs gewählt werden können. 


Beteiligung der Eltern

Die Beteiligung der Eltern ist bei Kita Frankfurt ausdrücklich erwünscht und in den Richtlinien zur Beteiligung der Eltern festgeschrieben. Dennoch gibt es in den Einrichtungen große Unterschiede bei der Ausgestaltung dieser Beteiligung. Daher sind alle Eltern bei Kita Frankfurt angesprochen, ihre Wünsche und Anregungen an den GEB weiterzugeben, um die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erzieherin den Einrichtungen weiter zu verbessern. 

Kita Frankfurt


Abrechnung der Elternentgelte

Kita Frankfurt führt sukzessive ein neues EDV-Programm zur Abrechnung der Elternentgelte ein. Dadurch wird es in Zukunft für Eltern auch möglich sein, die Entgelte über Lastschrift zu entrichten. Auch das Mahnverfahren wird zentralisiert und vereinheitlicht. 


kindernetfrankfurt.de

Die Einführung des kindernetfrankfurt.de ist abgeschlossen. Bis zum Sommer 2016 wird gemeinsam mit dem Stadtschulamt an Verbesserungen gearbeitet. 


Aufnahme von Flüchtlingskindern

Kita Frankfurt pflegt engen Kontakt zur Stabstelle Flüchtlingsmanagement der Stadt Frankfurt. Da es sich bei der überwiegenden Mehrheit der Geflüchteten aber um junge, männliche Erwachsene ohne ihre Familien handelt, ist die tatsächliche Anzahl an aufgenommenen Kindern noch sehr gering. 

Infos allgemein


RMV-Tickets

Vergünstigte RMV-Tickets für Kita-Kinder sind seitens des RMV nicht geplant oder vorgesehen, obwohl es dies für Schulkinder gibt.


Arbeitsgemeinschaft Kita-Eltern Hessen

Im letzten Jahr hat sich Arbeitsgemeinschaft Kita-Eltern Hessen gegründet. Ziel ist es, eine Landeselternvertretung für Kita-Eltern in Hessen ins Leben zu rufen, wie sie auf Ebene der Schulen schon besteht. Solche Landeselternvertretungen bestehen bereits in der Mehrzahl der Bundesländer. Hessen hinkt dabei hinterher. 

Für den GEB arbeiten dabei Anne Liebholz, Brigitte Molter und Benjamin Woite mit. 

Aufgrund von zwei Gesetzesentwürfen im hessischen Landtag, die eine Beitragsfreiheit für Eltern in unterschiedlichem Ausmaß fordern, nehmen Vertreter des GEB bei einer Anhörung im hessischen Landtag teil.